Wenn Sie bestehende Instrumente oder Bauteile davon haben, aber keine Entwurfs- oder Bauzeichnungen, dann ist eine Neuproduktion oft ein Problem. Bestimmt, wenn in dem Instrument sehr kleine Metallteile verwendet wurden. Die Spezialisten von JPT lösen das für Sie. Nach der Demontage scannen wir das Bauteil mit unserem sehr genauen Kamerascanner, messen es zurück, lesen die Daten ein und fügen die Datei in ein Zeichenpaket ein. Danach können wir kleine Scanabweichungen korrigieren und auf diese Art eine neue Arbeitszeichnung erstellen, um das sehr kleine Metallteil neu für Sie zu produzieren. Damit ist Reverse Engineering mehr als nur die Neuproduktion eines bestehenden neuen oder verschlissenen Metallteils.

Reverse Engineering von verschlissenen Metallteilen

Oft sind die Metallteile in Revisionsinstrumenten verschlissen. Dann kann es schwierig sein, die genauen Maße des kleinen Metallteils zu ermitteln. Deshalb verwendet JPT auch das Gegenstück der sehr präzisen Metallteile, um die Maße erneut zu bestimmen. Dabei berücksichtigen wir selbstverständlich die Maßabweichung durch Verschleiß und setzen Reverse Engineering ein, um ein richtiges neues Maß zu bestimmen. Daneben untersuchen wir auch die Qualität des Metallteils, überprüfen, aus welchem Metall es gefertigt ist, und raten bei einer Neuproduktion zum Einsatz einer Metallart. So erhalten Sie mit Reverse Engineering von JPT die bestmöglichen neuen und überholten Bauteile.

Reparatur und Wiederherstellung mit Reverse Engineering

Bei der Reparatur und Wiederherstellung von Uhrwerken und Instrumenten wird oft Reverse Engineering benötigt. Die Bauzeichnungen oder Arbeitszeichnungen von Instrumenten oder Uhrwerken mit kleinen Metallteilen sind nicht immer bekannt. JPT kann mit Techniken des Reverse Engineering für neue, zuverlässige und sehr genaue neue Metallteile sorgen. Dabei können Sie auf die kleinstmögliche Maßabweichung der Branche vertrauen, die wir mit Messberichten unserer 3D Scangeräte sichern, die die Qualität kontrollieren.

Vorteile des JPT Reverse Engineering

Wenn Sie sich für das Fachkönnen von JPT beim Reverse Engineering entscheiden, dann entscheiden Sie sich für die folgenden Vorteile:

  • Kontrollierter Reverse Engineering Prozess, von der 3D Scankamera bis zur neuen Zeichnung
  • Beratung zu Material und Maßen für optimale Funktion
  • Reparatur und Wiederherstellung von zusammengesetzten Teilen und neuen Zuschnitten
  • Kleinste Maßabweichung in der Branche
  • ISO 9001 und ISO 13485 (medizinisch) zertifiziert

Reverse Engineering mit neuen Zuschnitten

Neben dem Reverse Engineering Prozess ist JPT auch Ihr Partner für den Entwurf und die Produktion von neuen Zuschnitten für Ihre Instrumente und Uhrwerke. Neue kleine Zuschnitte passen wir nahtlos in Ihr Instrument, Uhrwerk oder Uhr ein. Diese äußerst präzisen neuen Metallteile passen hervorragend zu bereits vorhandenen oder überholten Bauteilen. Der Reverse Engineering Prozess von JPT ist Ihre Lösung hierfür.

Erleben Sie Ihren Vorteil

Haben Sie Instrumente, Uhrwerke, Gasmesser, Flüssigkeitsmesser oder andere Präzisionsprodukte, die überholt werden müssen? Mit dem Wissen und der Erfahrung von JPT im Bereich Reverse Engineering entscheiden Sie sich für Qualität. Neue, äußerst genaue Zuschnitte oder Überholung Ihrer kleinen Metallteile. Entscheiden Sie sich für Qualität und damit für den erneuten langjährigen Einsatz Ihrer Instrumente und Messgeräte bei Ihren Endkunden. Machen Sie daher noch heute einen Termin für ein erstes Kennenlernen des Reverse Engineering von JPT.

Reverse Engineering, Mikroinstrumente, Instrumentarium, Zahnrad, 3D Scanner, 3D Messbericht, Arbeitszeichnung, Gegenstück, Revisionsinstrumente.