Tiefgreifende Produktionsautomatisierung mit Robotern

Im Zuge unserer Smart-Industry-Initiative von 2018 haben wir den ersten Produktionsroboter für eine unserer Drahterodiermaschinen (EDM) eingeführt. Nach ersten positive Testergebnissen und weiteren Optimierungen sind wir jetzt mit den Robotern von System 3R bei allen unseren Drahterodiermaschinen voll einsatzfähig. Der Zulieferer Ertec hat ein kurzes Video mit spektakulären Aufnahmen vom Inneren der Robotereinheit gemacht, um die Funktionsweise zu veranschaulichen.

Zeitersparnisse
Die medizinischen und optischen Metallprodukte, die JPT herstellt, sind mikroskopisch klein, zumeist weniger als einen 1 mm im Durchmesser groß. Dies bedeutet, dass das Spannen unter einem Mikroskop durchgeführt werden muss. Die Übertragung von Spannvorrichtungen auf die Produktion und die Auslegung von Drahterodiermaschinen ist zeitaufwändig. Zumal etwaige Messwertabweichungen während der Produktion nahe Null liegen sollten.
Mit dem Roboter von System 3R an der Drahterodiermaschine werden Arbeitsstücke automatisch zugeführt und geändert, sodass das Produktionsteam von JPT letztlich stets mehrere Stunden Aufwand spart. Jeden Tag.

Bündelung
Unser General Manager Mark Jansen erklärt dies folgendermaßen: „Durch Standardisierung und Automatisierung schaffen wir eine Bündelung und Übersicht für unsere Produktion.“ Doch das ist noch nicht alles. Die Automatisierung der Produktion durch den Ertec System 3R Roboter gewährleistet wiederholbar geringe Abweichungsergebnisse für unsere Produkte. Abgesehen von einer Qualitätssteigerung verzeichnet JPT einen Anstieg der Produktionszahlen, da die Produktion aufgrund der Automatisierung nach Geschäftsschluss fortgesetzt werden kann. Alles in allem ein Paradebeispiel für die intelligente Industrie.

Video
Es ließe sich noch mehr zu diesem Thema schreiben, das Video eignet sich aber am besten, um die Bedeutung des Produktionsroboters für unsere Hochpräzisionsfertigung von Metallteilen im medizinischen Bereich zu verstehen. Wir möchten Rob Rebel von Ertec für die Ermöglichung dieses Videos danken.